Bayern
Garmisch - Zugspitze
Berchtesgadener-Land
 

München:

Bild 1: Einfahrt im Münchner Hauptbahnhof: 3 Loks von "Siemens Dispolok" sind im Vorfeld abgestellt.
Bild
2: Das Karlstor am gleichnamigen Platz: hier beginnt die Innenstadt-Fussgängerzone bis zum Isartor.
Bild 3
: Nachtaufnahme dieses Tores von der anderen Seite her gesehen, wie von Bild 2.
Bild
4: Das "neue" Rathaus. Auf dem Balkon werden - falls der FC Bayern München Fussball-Meister wird - dessen Spieler von den Fans bejubelt.
Bild
5: Nachtaufnahme dieses Gebäudes.

Bilder 6 und 7: Türme der Frauenkirche bei Tag und Nacht.
Bild 8
: Auf dem "Alten Peter" (ein Kirchturm), von dessen Aussichtsplattform eine gute Aussicht auf die Stadt hat. Hier das Rathaus.
Bild
9: ... der Marienplatz vor dem Rathaus.
Bild
10: ... die Frauenkirche.

Bild 11: ... auf das alter Rathaus (links) und die Heiliggeistkirche.
Bild 12: ... über die Fussgänger-Flaniermeile gegen den Karlsplatz.
Bild 13
: ... ganz im Hintergrund erblickt man noch knapp den Olympiaturm und links daneben die bekannte Bedachung des Stadions.
Bild
14: Das Isartor am anderen Ende der Fussgängerzone.
Bild
15: Auf den grossen Gebäudekomplex des Deutschen Museums auf der Isarinsel.

Garmisch - Zugspitze:

Bild 1: Ankunft im Oberbayrischen Touristenort am Fusse des Wettersteingebirges: Garmisch-Partenkirchen.
Bild 2: Ausfahrseite in Richtung Tirol: nach Reutte biegt die Bahn vor den Bergen nach rechts ab, und Seefeld nach links.
Bild 3
: Aussicht auf das Zugspitzbergmassiv vom Bahnhof, ...
Bild
4: ... und vom Dorf aus.
Bild
5: Noch immer sind einige schmucke Häuer im Dorf weihnachtlich geschmückt...

Ausflug auf den höchsten Berg Deutschlands die Zugspitze an der Grenze zu Österreich.
(Schematische Karte für eine Übersicht.)

Bild 6: Abfahrt im eigenen Bahnhof der Zugspitzbahn in Garmisch. Dieser Triebwagen ist Schweizer Bauart, wird aber meistens nur zwischen Garmisch und Grainau (Beginn der Zahnradstrecke) eingesetzt, da die alten Triebwagenzüge auf der Flachstrecke nicht so schnell fahren können.
Bild
7: Ankunft in der unterirdischen Bergstation der Zahnradbahn auf dem Zugspitzplatt.
Bild 8
: Am Ausgang der Station beginnt das Gletscher-Skigebiet der Zugspitze am Sonn-Alpin.
Bild
9: Das Wetter-Forschungszentrum Schneefernerhaus.
Bild 10: Das höchstgelegenste Gotteshaus Deutschlands.

Bild 11: Ein typisch Bayrisches Wahrzeichen in den Freistaatfarben weiss-blau beim Beginn der Skipisten (nicht blau-weiss).
Bild 12: Blick auf den Gipfel der Zugspitze, welcher mit einer Luftseilbahn (Gletscherbahn) vom Sonn-Alpin (Zugspitzplatt) erreicht wird.
Bild 13
: Das goldene Gipfelkreuz auf 2962 m.ü.M., somit auch höchster Punkt Deutschlands.
Bild
14: Blick ins Allgäu.
Bild
15: ... in das Tal um Garmisch. Ganz im Hintergrund links ist der Starnbergersee zu erkennen.

Bild 16: Das Gletscher-Skigebiet von der Gipfelterrasse aus aufgenommen.
Bilder 17 und 18: Der (zugefrorene) Eibsee mit seiner bewaldeten Umgebung.
Bild 19
: Etwa in Bildmitte verläuft die Landesgrenze Bayern-Tirol (und damit Deutschland-Österreich): Links die Gipfelgebäude Tirols, welche mit einer Luftseilbahn ab Ehrwald erreicht werden können.
Bild
20: Eine einfache Snack-Bar, die früher als Zoll-Grenzposten diente.

Bild 21: Das Grenzschild auf Deutscher Seite.
Bild 22: Blick ins Österreichische Tal hinunter nach Ehrwald.
Bild 23
: ... ins Inntal.
Bild
24: ... vom Österreichischen Gipfel zurück auf die Deutschen Gipfelgebäude mit der Seilbahnstation hinunter zum Eibsee, ...
Bild
25: ... mit welcher ich nun ins Tal (1950 Meter Höhenunterschied) zu diesem See gefahren bin. Blick zurück auf den Gipfel von der Talstation.

Bild 26: Vom Bahnhof Eibsee Blick auf die über 4 km lange Eibsee-Seilbahn.
Bild 27: Der zugefrorene See aus der Nähe.
Bild 28
: Die Station Eibsee ist eine Kreuzungsstation auf 1000 m.ü.M.: Blick in Richtung Berg.
Bild
29: Einfahrt eines ältern Triebzuges ...
Bild
30: ... talwärts in Richtung Grainau.

Berchtesgadener-Land (Oberbayern):

Bilder 1 und 2: Bahnhof Bad Reichenhall: die FLIRT-Züge aus Schweizer Produktion fahren als Linie S3 von Golling-Abtenau - Salzburg - Freilassing bis hierher. Die Züge der Linie S4 fahren Freilassing - Berchtesgaden.
Bild 3 und 4: Als diese Region in der Adventszeit besuchte, kam die Sonne selten bis ins Bahnhofgebiet hinunter: Berchtesgaden.
Bild 5: FLIRT der Linie S4 hinunter nach Freilassing. (Bis Bad Reichenhall gilt diese Bahnlinie als Steilstrecke mit besonderen Vorschriften.)
Bild 6: Grosszügig dimensionierte Bahnhofsanlage. Hier oben befindet sich eine Bobbahn und der Königssee.