Berner Oberland
(Ohne Bilder aus der Region Grindelwald - Lauterbrunnen - Mürren:
diese sind auf der Spezialseite Jungfrauregion zu finden.)

Brienzersee
Oberhasli
Adelboden
Beatenberg-Niederhorn
Frutigen
Brienzer Rothorn

Niesen:

Ende Mai 2001 war ich bei warmem, aber etwas dunstigem Wetter auf diesem Aussichtsberg oberhalb von Spiez.
Offizielle Homepage

Bild 1: Bahnhof der BLS-Lötschberglinie am Fusse des Niesen in Mülenen im Kandertal.
Bild 2: Talstation der Niesenbahn, wenige Schritte vom BLS-Bahnhof entfernt.
Bild 3: Die Standseilbahn in der oberen Sektion kurz vor der Bergstation.
Bild 4: Blick auf Frutigen.
Bild 5: ... auf das berühmteste Oberländer Berggestirn: Eiger, Mönch & Jungfrau.

Bild 6: ... auf Interlaken.
Bild 7: ... auf Spiez.
Bild 8: ... auf Thun.
Bild 9: ... aufs Niederhorn, oberhalb Beatenberg.
Bild 10: ... ins Simmental.

Bild 11: ... auf die Stockhornbergkette.
Bild 12: ... auf Wimmis.
Bild 13: ... ins Kandertal.
Bild 14: ... auf den Thunersee.
Bild 15: ... über die Region Thun.
Bild 16: Panorama über den Thunersee und unteres "Frutigland" gegen Osten.
(aus 4 Fotos zusammengesetzt)

Brienzersee-Interlaken:

Bild 17: Bahnhof Brienz: Ausgangspunkt der Rothornbahn, sowie der Brienzersee-Schiffe nach Interlaken Ost.
Bild 18
: Am Berghang, vis-à-vis des SBB-Bahnhofes, ist die Talstation der Rothornbahn, die im Sommer noch täglich mit etlichen,
fahrplanmässigen Dampfzahnradzügen verkehrt.
Bild 19: Blick vom Bahnhof aareaufwärts Richtung Haslital. In Bildmitte mit ausfahrendem Brünig-Panoramic-Express nach Luzern.
Bild 20: Blick über den See gegen die Axalp.
Bild 21: Panoramaaufnahme vom Schiffssteg in die Bergwelt östlich und südlich des Brienzersees.
(aus 4 Fotos zusammengesetzt)
Bhf. Brienz.JPG (117191 Byte) Rothornbahnhof.JPG (124465 Byte) Brienz_Seite Mr.JPG (102593 Byte) Axalp.JPG (74740 Byte)
Bild 22: Regionalzugs-Pendel mit De110 Richtung Meiringen.
Bilder 23 bis 25: Neben dem Schiffssteg, am Seeufer entlang, fährt eine kleine Miniatureisenbahn (Gartenbahn); z.T. auch
mit echten Dampflokomotiven, und originalgetreuem Modell der BOB-Lok HGe 3/3.
Bild 26
: MS Brienz am gleichnamigen Ort.
De-Pdl._Brz.JPG (118337 Byte) Dampflok Minibahn.JPG (103829 Byte) Minibahn.JPG (106468 Byte) Lok_BOB Minibahn.JPG (101800 Byte) MS Brienz.JPG (84797 Byte)
Bilder 27 und 28: Blick gegen Interlaken etwa zur gleichen Uhrzeit: Bild 27 im Sommer, Bild 28 im Winter.
Bild 29
: Bergwelt des Oberhaslis vom Bahnhof Brienz aus gesehen.
Bilder 30 und 31
: Blick vom Schiff aus gegen die Rothornkette.
See_Richtung Interlaken1.JPG (58367 Byte) Rothorn.JPG (86436 Byte) Panorama_Rothorn.JPG (294528 Byte)
Bilder 32 bis 36: Schiffsanlegestelle Giessbach See: leicht erhöht liegt das Hotel Giessbach, welches von der Schiffstation aus
mit einer nostalgischen Standseilbahn verbunden ist.
Giessbach See.JPG (123195 Byte) Giessbachbahn.JPG (120283 Byte) Trasse_Giessbachbahn.JPG (129332 Byte)
Bild 37: Aussicht auf/über den Brienzersee von der Terrasse des Grand-Hotel Giessbach aus.
(aus 3 einzelnen Aufnahmen zusammengesetzt.)
Bild 38: Dieses Grand-Hotel idyllisch im Wald eingebettet und von...
Bilder 39 und 40: ... den Giessbachfällen umgeben.
Bild 41: Nahansicht einer Stufe dieses Wasserfalls.

Bilder 42 bis 45: Weitere Nahansichten des Wasserfalls. Auf den Bildern 44 und 45 sieht man einen schmalen Steg, auf welchem
man hinter dem Fall hindurch gehen kann, von wo ich das nächste Bild aufgenommen habe.
Bild 46: Blick an der Seite des Wasserfalls vorbei zurück auf das Hotel.

Bild 47: In Brienz bei der Haltestelle "Brienz West": Blick hinüber auf Giessbach.
Bild 48
: Ein Spatz-Regionalzug nach Meiringen fährt ab dieser Haltestelle an der Kirche vorbei zum Bahnhof.
Bild 49
: Blick über den See in/auf die Region Interlaken.
Bild 50:
Auch von der Region um Brienzer Rothorn stürzen Wasserfälle über schroffe Felswände zu Tale.
Bild 51
: Aufnahme aus dem Zug heraus, kurz am Bahnhof Oberried. Rechts neben dem Masten ist das Hotel Giessbach zu sehen.

Bild 52: Soeben ist in Interlaken Ost, auf Gl. 5, ein Doppelstock-IC aus Romanshorn eingetroffen.
Bild 53: Einfahrt des Brünig-Panoramic-Expresses auf Gl. 3. Noch in der alten Farbgebung von 2001.
Bild 54: Speisewagen in der Zugsmitte.
Bild 55: Panoramawagen am Schluss dieses Zuges. 
Bild 56: Links "normaler" Brünig-Schnellzug mit Deh 120 bespannt; rechts Regionalzugspendel mit De110.
WR_Brünig.JPG (91507 Byte) Brünig-Panoramawg..JPG (110091 Byte) Brünigzüge_IO.JPG (99049 Byte)

Bild 57: Die Gleise 1 und 2 sowie das Bahnhofsgebäude gehören der Berner-Oberland-Bahn. Im Hintergrund der Pendelzug
nach Grindelwald, welcher im Normalfall Interlaken Ost - Zweilütschinen (und umgekehrt) mit dem Lauterbrunner-Pendel vereint verkehrt.
Bild 58
: Einfahrt des BOB-Pendels, mit BDt an der Spitze, aus Lauterbrunnen.
Bild 59
: Zwischen BOB und SBB-Brünigbahn (heute Zentralbahn) können alle Wagen freizügig ausgetauscht werden, jedoch nicht die Lokomotiven und Triebwagen. Denn die BOB fährt mit 1000V Gleichstrom und die
Brünigbahn mit dem Standartwechselstrom 15kV.
Auf dem Bild steht der BOB Tm 2/2 auf diesem Übergabe-Gleis ohne Fahrleitung.
Bilder 60 und 61: Der deutsche Paradezug als ICE 72/73 "Thunersee" ab Hamburg nach Interlaken bzw. umgekehrt.
(In der Fahrplanperiode 2001/02.)

Übergang BOB-Brünig.JPG (121507 Byte)

Meiringen - Oberhasli:

Bild 62: Bahnhof Meiringen: Am Hausperron Gl. 1 steht ein De110-Talpendel als Regionalzug nach Interlaken Ost.
Bild 63: Rechts der selbe Zug wie auf Bild 61; links einige abgestellte Verstärkungswagen.
Bild 64
: Blick Richtung Innertkirchen - Sustenpass.
Bild 65: Einer von zwei Diesel-Zahnrad-Traktoren (Tmh) der Brünigbahn, welche heute bei der Furka-Dampfbahn im Einsatz sind.
Bild 66: Manöver mit dem elektrischen Stationstraktor Te.

Bild 67: Die Drehscheibe. Links der Tmh von Bild 64.
Bild 68: Hier hat die Brünigbahn ihre Hauptwerkstätte (und Depot), deshalb hat der Kopfbahnhof Meiringen eine relativ grosse Gleisanlage.
(Ganz links ein geschemelter normalspuriger Ucs-Wagen.)
Bild 69
: Bild aufgenommen aus dem fahrenden Zug nach Brienz - Interlaken: Hier in Hausen bei Meiringen beginnt die Zahnrad-Strecke zum Brünigpass hinauf mit bis zu 120%
o Steigung.
Bild 70: Aussicht von Planplatten auf 2230 m.ü.M. in Richtung Haslital (Aaretal) und den Brienzersee.
Bild 71: ... auf das Wetterhorn, Grosse Scheidegg, First-Gebiet (von links nach rechts)
Panorama Wetterhorn-Grosse Scheidegg.JPG (231622 Byte)
Bild 72
: ... noch den "Anfang" des Brienzersees, in Bildmitte der Militärflugplatz.
Bild 73: ... in Richtung Käserstatt und die Region des Kantons Obwalden.
Bild 74
: ... ins Gental (Tal im Vordergrund) und das Tal, das zum Sustenpass führt.
Bild 75: ... Alpenpanorama westwärts
(aus 4 Fotos zusammengesetzt).
Bild 76: ... Alpenpanorama ost- bis südwärts
(aus 5 Fotos zusammengesetzt).

Bild 77: Winterausgabe des Bildes Nummer 72.
Bild 78: Hasliberg-Reuti: Bergstation der Luftseilbahn hinunter nach Meiringen: Blick auf die Bergregion First - Grosse Scheidegg.
Bild 79
: Wieder zurück in Meiringen: Wasserfall bei der Talstation.
Bilder 80 und 81: Sherlock Holmes Reliquien im "Kriminal"-Dorf Meiringen. Hier ganz in der Nähe liess dessen Autor - Sir Arthur Conan Doyle - den Detektiv umkommen.

Bild 82: Abgestellt Fahrzeuge auf der Bahnhofsostseite: Links Triebzug "Spatz" als Regionalzug 7460 nach Interlaken und rechts HGe 101
als Ankunftslok vom IR 2226 (GoldenPass-Panoramic Express).
Bild 83: Blick vom Brünig-Bahn Bahnhof auf das etwa 300 Meter entfernte Abfahrtsgleis der Innertkirchenbahn (MIB), wo der blaue Triebwagen steht.
Bild 84: Seit Dezember 2010 ist dieser Bahnhof nun umgebaut; so halten nun die Gleichstrom-Züge der MIB im gleichen Bahnhof wie die Zentralbahnzüge an.
Blick in Richtung früherer Haltestelle nach der Barriere in Richtung Innterkirchen.
Bild 85
: Blick Richtung Brienz/Brünig - Gleis 3: das Gleis, wo die MIB-Züge abfahren heisst Gl. 13 und ist in der Fahrleitungsspannung umschaltbar von 1200V Gleichstrom auf die "normale" SBB-Spannung von 15 kV Wechselstrom.
Bild 86: Immer noch unverzichtbar: Die knapp 70-jährigen De 110-Triebwagen, (ex Deh 4/6) welche die IR-Züge von Interlaken bis hierher bespannen, weil die Zentralbahn, seit Eröffnung des neuen Tunnels nach Engelberg,
keine HGe 4/4 für die Strecke nach Interlaken mehr zur Verfügung hat.

An einem heissen Sommertag im August '03 besuchte ich die Aareschlucht und den Reichenbachfall, wo es wesentlich kühler und angenehmer war als "draussen".

Bilder 87 bis 91: Zwischen Innertkirchen und Meiringen hat sich die noch junge Aare ihren Weg vor Jahrtausenden durch das dazwischen liegende kleiner Bergmassiv "gefressen". Seit 1888 kann man hier auf engen
Holzstegen über dem Fluss und in Tunnels diese schöne Schlucht durchwandern.

Bilder 92 und 93: Bei der Klinik Reichenbach befindet sich die nostalgische Standseilbahn (gebaut 1899). Sie führt hinauf zum gleichnamigen Wasserfall.
Bild 94
: Die Kreuzungsstelle in der Mitte.
Bild 95: Ankunft des Wagens 2 in der hölzernen Bergstation.
Bild 96: Der ebenso nostalgische Antrieb der Bahn in der Bergstation. (Er wurde unterdessen umgebaut.)
Rbf_Antrieb2.jpg (85612 Byte)
Bild 97: Aussicht von der Bergstation über den Hügel über der Aareschlucht in Richtung Innertkirchen - Susten.
Bilder 98 bis 100: Der bekannte Wasserfall, in dessen Fluten - nach den Kriminalromanen von Sir Arthur Conan Doyle - Detektiv Sherlock Holmes zu Tode kam.
Darum gibt es in Meiringen auch ein Sherlock Holmes-Museum.
Rbf_Aussicht von Bergstation.jpg (129526 Byte) Reichenbachfall_oben.jpg (98696 Byte) Reichenbachfall_unten.jpg (97825 Byte) Reichenbachfall_Seite.jpg (120475 Byte)

Adelboden - Obersimmental:

Zum Sommersaison-Schluss im Oktober 2003 zog es mich noch einmal in die Berge zu einer kurzen Wanderung von Adelboden nach Lenk.

Bild 101: Meine Wanderung begann oberhalb Adelbodens auf dem Sillerenbühl. Hier ein Blick zurück über das Engstligental in Richtung Frutigen.
Bild 102: Blick auf die Bergkette vis-à-vis Sillerenbühl-Bergstation.
Bild 103: Beginn des Wanderweges über den Hahnenmoospass in Richtung Metschberg.
Bild 104: Das erste Etappenziel, der Hahnenmoospass.
Bild 105: Blick vom Hahnenmoos über das obere Simmental auf die Wildhorn-Berggruppe.
Silleren_Adelbodental.jpg (76124 Byte)
Bild 106: ... auf den Betelberg.
Bild 107: ... auf das Dorf Lenk hinunter.
Bild 108: ... und über den oberen Teil des Simmentals in Richtung Zweisimmen.
Bild 109: Blick vom Metschberg hinauf zum Glacier-de-la-Plaine-Morte, oberhalb Crans-Montana. Dieses Foto ist eine Gegenaufnahme von diesem Bild, welches ich ein halbes Jahr früher dort oben machte.
Bild 110: Lenk: Mit dem Regionalzugs-Pendel der MOB geht's zurück - talauswärts - nach Zweisimmen.

Ausflug aufs Rellerli und Spaziergang Schönried-Gstaad im August 2010.

Bild 111: Auf dem Rellerli ob Schönried auf knapp 1800 Metern Höhe: Aussicht hinunter ins Val Fenils. (Im Talboden unten verläuft die Kantonsgrenze Waadt-Bern.)
Bild 112: ... auf die Region um Saanen (in Richtung Pays d'Enhaut, Waadt.)
Bild 113: ... auf den bekannten Ferienort Gstaad.
Bilder 114 und 115: Auf dem kurzen Spaziergang nach Gstaad begegnete ich einem Panoramic-Express der MOB. Auf der Fahrt nach Montreux.
Bild 116: Ein Regionalzug auf dem Viadukt vor/oberhalb Gstaad.

Beatenberg-Niederhorn:

Sprichwörtlich von einem "goldenen Herbst" konnte man über die letzten zehn Oktobertage im 2005 sprechen: es war sehr schönes Wetter
mit guter Fernsicht und für diese Jahreszeit auch sehr warm.

weitere Bilder
(c) by www.beatenbergbilder.ch
 

Bild 117: Zwischenstation auf dem Beatenberg auf ca. 1'100 m.ü.M. hoch über dem Thunersee: Das bekannte Alpen-Dreigestirn
über den herbstlich gefärbten Bäumen.
Bild 118: Alpenpanorama von der Seilbahnstation Richtung Süden.
(aus 4 Fotos zusammengesetzt.)
Bild 119: Blick hinunter auf den Thunersee.
Bild 120: Der Niesen thront wie eine Pyramide über dem Thunersee in der Nähe von Spiez.
Bild 121: Früher ging es ab hier mit solchen romantischen Sesseln weiter hinauf aufs Niederhorn. Heute verkehrt eine Gruppen-Umlauf-Gondelbahn mit 4 x 3 Gondeln hier hinauf auf den Aussichtsberg oberhalb Beatenberg auf 1'953 m.ü.M.

Bild 122: Alte und neue Bergstation auf dem Niederhorn.
Bild 123: Blick aufs "Bödeli" die Ebene um Interlaken, zwischen den Seen (Brienzer- und Thunersee).
Bild 124: ... das bekannte Alpen-Drei-Gestirn.
Bild 125: ... die Berge östlich und südlich des Brienzersees.
(aus 4 Fotos zusammengesetzt.)
Bild 126: ... ins Kandertal hinein.
(aus 2 Fotos zusammengesetzt.)

Bild 127: Eine Dohle posiert mir fürs Foto auf einem Pfosten. Dahinter: der Niesen, Eingang ins Simmental und der Thunersee um Spiez.
Bild 128: ... auf die Region Thun.
Bild 129
: ... auf das Mittelland-Bern-Jurabergkette.
Bild 130: ... ans obere Ende des Justistal, das unmittelbar nördlich quer zum Niederhorn verläuft.

Frutigen:

Am 16.06.07 wurde der neue Lötschberg-Basistunnel mit über 34,5km länge mit einem Volksfest eröffnet.

Bilder 131 und 132: Blick hinein ins Kandertal in Richtung Blausee und die Berge, die Bern und Wallis "trennen". In der Bildmitte die
beiden markanten Kanderviadukte. (Bild 132 mit einem 12-teiligen EWIII-Doppelpendel)
Bild 133: Blick aufs Niederhorn (Berg rechts) mit dem Justistal links davon.
Bild 134: Am Nordportal des 34,6 km langen LBT (Lötschberg-Basis-Tunnel), darüber führt die "alte" - 1913 eröffnete - Bergstrecke via Kandersteg - Gopppenstein - Brig.
Mit diesem Tunnel verkürzt sich die Reisezeit Bern - Visp auf neu 55 Minuten: 72 Minuten schneller.
Bild 135: "Rampe" gegen den Bahnhof Frutigen. (Promenade ferroviaire.)

Brienzer Rothorn:

Ende Februar 2008 als in den Niederungen bereits frühlingshafte Temperaturen vorherrschten, besuchte ich den Brienzer Hausberg, der
in den Wintermonaten nur über das Entlebuch via Sörenberg erreichbar ist.

Bild 136: Aussicht gegen Süden von der Terrasse des Bergrestaurants. (aus 3 einzelnen Fotos zusammengesetzt)
Bild 137: Das Brienzerseedelta, wo die noch junge Aare in den See mündet.
Bild 138: Blick über den See auf das "Bödeli", um die Region Interlaken.
Bild 139: Das bekannteste Alpen-Dreigestirn.
Bild 140: Die berühmteste Nordwand der Alpen.

Bild 141: Aussicht auf die nördliche Seite gegen die Innerschweiz: Das Tal um Sörenberg, Kanton Luzern.
Bild 142: ... auf die "Königin der Berge", die Rigi.
Bild 143: ... auf den Napf.

Kandersteg:

Ende August 2008 im südlichen Teil des Berner Oberlandes besuchte ich den malerischen Oeschinensee auf knapp 1700 Meter.

Bilder 144 und 145: Bald Nostalgiewert: Diese alte Sesselbahn wird Anfangs September '08 abgerissen und durch eine neue Gondelbahn ersetzt.
Bild 146: An der Bergstation auf 1682 Meter; Blick hinunter nach Kandersteg.
Bild 147: Blick über den malerischen Öschinensee.
(aus 3 einzelnen Bildern zusammengesetzt.)

Bild 148: Eine Milchproduzentin an der Arbeit.
Bilder 149 und 150: Aussicht über den See auf die Berge im Grenzgebiet zum Kanton Wallis.
Bild 151: Blick gegen Westen.