Greyerzerland

 

An einem schönen und warmen Sonntag Anfangs Februar '02 bereiste ich diese malerische Region im Kanton Fribourg, weiterer Besuch im Februar 2018 (ab Bild 20).

Bild 1: In Romont wartet der alleinfahrende RABDe 4/4 173 der tpf (transports publics fribourgeois) zur Fahrt nach Bulle (Bezirkshauptort des Greyerz).
Bild
2: Überblick über die Gleisanlagen von Bulle. Rechts in Bildmitte die Schemelgrube zum Verlad von normalspurigen Güterwagen auf schmalspurigen Strecken. (Vor allem zur Schokoladefabrik nach Broc.)
Bild 3: Im normalspurigen Bahnhofteil (ersten drei Gleise) sind Güterwagen für/von der Schokoladefabrik abgestellt. Dahinter der RABDe 4/4 173 "La Glâne". (Gleicher Triebwagen wie auf Bild 1)
Bild 4:
Der schmalspurige BDe 4/4 als alleinfahrender Triebwagen, der alle Züge auf der Linie Bulle - Broc  "bedient". An der Front fällt die schwarze Stange auf: sie dient zum Ankoppeln von geschemelten normalspurigen Güterwagen für die Schokoladefabrik in Broc-Fabrique. (Diese Linie nach Broc ist nur etwa 6 Kilometer lang.)
Bild 5: Der gleiche Triebwagen wie auf Bild 4, aber diesmal an der Endhaltestelle Broc Fabrique (bei der Schokolade-Fabrik, darum der Namenszusatz 'Fabrik'; etwa 1 km entfernt liegt der Bahnhof Broc Village)
Rom_RABDe173.jpg (97945 Byte)    
Bild 6
: Blick gegen die Schokoladefabrik mit dem - über die Strasse - führenden Anschlussgleis.
Bild
7: Mit dieser älteren Lokomotive werden die hier anfallenden Rangieraufgaben bewältigt.
Bild 8:
Mit solch schönen, hölzernen Bahnhofsschilder werden die meisten Stationen und Haltestellen auf dem Netz der tpf angeschrieben. (Vielfach stehen darunter noch die Entfernungen zum nächst grösseren Bahnhof.)
Bild 9:
Etwas weiter südlich von Bulle, und westlich Broc, liegt das schmucke Städtchen Gruyères (Greyerz). Hier der kleinere Bahnhof mit einem Regionalzug nach Montbovon. Bekannt ist diese Region auch von der Käserei, dessen Käse den Namen der Stadt trägt. (Eine Schaukäserei liegt gleich neben dem Bahnhof Gruyères, welcher aber in der Ortschaft Pringy steht. Greyerz ist/heisst nur die Stadt auf dem Hügel.)
Bild 10: Das Städtchen Greyerz liegt etwas erhöht auf einem Hügel, welches etwa 500m vom Bahnhof entfernt ist, und zu Fuss in etwa 15 Min. erreicht wird. Am "linken" Ende der Stadt - auf dem höchsten Punkt des Ortes - liegt das Schloss.

Bild 11
: Blick über den Bahnhof Gruyères südwärts auf die Freiburger Bergwelt.
Bild 12
: An der Talstation des Funiculaire auf den Moléson, den Freiburger Aussichtspunkt, welche ab Gruyères mit dem Bus erreicht wird.
Bild 13:
Die Standseilbahn kurz vor ihrer Bergstation "Plan Francey". Weiter hinauf geht es mit der Luftseilbahn.
Bild 14:
Das auf Stützen und Brückenpfeilern angelegte Trasse dieser Bergbahn. (Früher gab es hier hinauf eine alte Gondelbahn, welche etwa im Jahr 2000 durch diese automatische Seilbahn ersetzt wurde.)
Bild 15:
Aus der Luftseilbahn: Blick hinunter auf die Mittelstation, rechts die andere Gondel der Bergbahn. Eigentlich sollte es auf dieser Höhe (ca. 1500m) Anfangs Februar viel mehr Schnee haben...

Bild 16
: Blick auf Broc (links) und Greyerz.
Bild 17
: Auf dem Moléson (2002 m ü M): Aussicht auf Bulle (links) und Broc, dazwischen der Greyerzersee und dahinter das Freiburger Mittelland.
Bild 18:
Blick auf die ganz im Hintergrund liegende Berner Oberländer Bergwelt.
Bild 19:
... in Richtung Nord-Westen über das Waadtländer Flachland.

Bild 20: Bahnhof Montbovon, Gemeinde Haut-Intyamon. Auf Gleis 3 steht der neuere Schmalspur-Triebzug - mit Werbebemalung - nach Bulle - Palézieux der tpf.
Bild 21: Leider keine Laufschrift am Zug, oder zu viele Orte aufgeführt, damit mit man alles lesen kann.
Bild 22: Ankunft im Bulle (Boll): Blick auf einen "original"-bemalten tpf Schmalspur-Triebzug. Im Vordergrund 3 Normalspurgleise - fast alles hier mit Handweichen.
Bild 23: Blick in Richtung Süden - nach Greyerz/Broc. Noch ist hier für die Normalspur Endstation. Bald soll die kurze Stichstrecke nach Broc-Fabrique (zum Schokoladenwerk Cailler) auf Normalspur "umgenagelt" werden. Dann gäbe es hier ein neues, kurzes
Stück mit Dreischienen-Gleis und umschaltbarer Fahrleitung.
Bild 24: Grund für die abgeänderte Strecke ist, dass die Güterwagen für das Schokoladenwerk nicht mehr geschemelt werden müssen.
Bild 25: Anschrift am Güterschuppen mit altem Logo der GFM - Vorgängergesellschaft der tpf.

Bild 26: In der Stadt am Marktplatz - Blick in Richtung katholische Kirche St-Pierre-aux-liens.
Bilder 27 und 28: Rund ums Schloss.

 

MOB