Tirol
Besuch im schönen, bergigen Bundesland mit einigen schmucken Städten und Orten.

Seefeld in Tirol
Hall in Tirol
Kufstein
Brenner
Kitzbühel

 

Innsbruck:
Die Landeshauptstadt Tirols

Bild 1: Die Triumphpforte am südlichen Ende der Maria-Theresien-Strasse: Blick von der Südseite auf das Portal,
Bild 2: ... und von der Nordseite.
Bild 4
: ... und bei Nacht von der Seite.
Bild 4
: Blick von diesem Tor auf den Bergisel mit seiner Skisprung-Schanze.
Bild
5: Am Fusse dieser Sportanlage, welche nicht nur im Winter betrieben wird. Von hier aus fährt eine Standseilbahn im Liftbetrieb an den Fuss des Anlaufturmes, wo dann wiederum ein Aufzug auf die Aussichtsplattform hinauffährt.

Bild 6: Aussicht von diesem - oben erwähnten - Aussichtspunkt auf den Auslauf der Schanke und die Stadt - mit Friedhof dahinter.
Bild 7: ... auf die Bergkette des Karwendels nördlich der Stadt.
Bild
8: ... auf die Stadt.
Bild 9
: ... gegen das östliche Inntal in Richtung Hall.
Bild
10: ... in Richtung Seefeld und einen Teil des westlich von Innsbruck gelegenen Tals.

Bilder 11 und 12: Das "Goldene Dachl" in der Innenstadt; das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt.
Bild
13: Ebenfalls ein schmuckes Haus, seitlich neben dem "Dachl".
Bild 14: Ein runder Brunnenstein, der sich im Wasser dreht, vor dem Casino.
Bild 15: Schienenunterhalt an Weichen der Strassenbahn an der Maria-Theresia Strasse.

Bild 16: Das Theater vis-à-vis des Congress-Center.
Bild 17: Die neue Hungerburg-Bergbahn beginnt unterirdisch unter diesem Center.
Bild 18: Etwa auf der ersten Hälfte der Stecke verläuft das Trasse mehr oder weniger noch flach: hier die moderne Brücke über den Inn.
Bild 19: Die obere Mittelstation "Alpenzoo" im steilen Streckenabschnitt.
Bild 20: Der blaue Wagen kurz vor der Bergstation.

Bild 21: Die Bergstation von aussen.
Bild 22: Blick hinunter auf den Bahnhof.
Bild 23: ... auf die Ski-Sprung-Schanze "Bergisel".
Bild 24: ... auf die Stadt und die nähere Umgebung.
(aus 4 einzelnen Aufnahmen zusammengesetzt)

Bild 25: Mit der Luftseilbahn geht's eine Sektion weiter nach oben auf die "Seegrube": Aussicht von hier auf die Stadt hinunter.
Bild 26: Im Winter verwandelt sich diese Geröllhalde in eine steile Skipiste (bis 70% Neigung...)
Bild 27: Wieder eine Sektion weiter oben in der Station "Hafelekar" auf etwa 2300 m.ü.M.
Bild 28: Blick ins Inntal hinunter durch ein Felscouloir.
Bild 29: Die Bergstation mit dem kurzen Wanderweg zum Gipfel hoch.

Bild 30: Aussichten vom Gipfel des Hafelekar auf die doch recht öde Bergwelt nördlich von hier aus. (aus 5 einzelnen Aufnahmen zusammengesetzt)
Bild 31: ... auf Innsbruck.
Bild 32: ... auf den Hauptbahnhof Innsbruck.
Bild 33: ... Panoramaaussicht auf das Inntal.
(aus 4 einzelnen Aufnahmen zusammengesetzt)

Bild 34: ... auf Hall.
Bild 35: ... auf die Europabrücke der Brennerautobahn.
Bild 36: ... auf den Flughafen Kranebitten.
Bild 37: Ein Zweisystem-Taurus der Baureihe 1116 am Schluss eines Pendelzuges.
Bild 38: Ein Talent-Triebwagen (ÖBB-Baureihe 4024) als Regio-Express nach Landeck-Zams.

 

Seefeld in Tirol:
Beliebter Wintersportort auf 1200 Metern über Meer

Bild 1: Blick auf das Dorf vom Bahnhof aus.
Bild 2: Das 'Seekirchl' etwas ausserhalb des Dorfkerns gelegen, ...
Bild 3
: ... wo die Langlaufloipen beginnen.
Bild
4: Ein kleiner Holz-Glockenturm im Park des Casinos.
Bild
5: Vom Bahnübergang nördlich des Bahnhofes mit Blick in Richtung Scharnitz - Mittenwald (deutsche Grenze).

Bild 6: ... vom gleichen Aufnahmestandort auf das Bahnhofsgelände in Richtung Süden.
Bilder
7 und 8: Eine ÖBB-Wendezuggarnitur mit einer Lok Baureihe 1144 am Schluss als Zwischentakt-Regionalzug aus Innsbruck.
Der zweistündliche Grundtakt wird durch DB-Pendelzüge direkt aus München sichergestellt.
Bilder
9 und 10: Aus der Karwendelbahn aus dem fahrenden Zug hinaus fotografiert: Blick hinunter ins Inntal, auf die westlichen Vororte
von Innsbruck.

 

Hall in Tirol:

Bild 1: Die Pfarrkirche in der schmucken Altstadt.
Bild 2: Die Gasse in Richtung Westen neben dieser Kirche führt u.a. zum Rathaus, Bildmitte im Hintergrund.
Bild 3: Schön verziehrtes Eingangstor zum Innenhof des Rathauses.
Bild 4: Der gleiche Kirchturm wie auf Bild 1, aber diesmal mit Sicht auf die Bergkette im Norden des Inntals.
Bild 5: Burg Hasegg mit Münzerturm. Mit dem "Weissen Gold" (Salzgewinnung) wurde die Stadt Hall reich, daneben wurden hier
auch Münzen geprägt.

Bild 6: Brunnen mit Fontäne am Stadtrand.

Zentralverschiebebahnhof Hall in Tirol

 

Kufstein:
Die Perle Tirols

Bild 1: Auf der Innbrücke zwischen dem Bahnhof und dem Stadtzentrum sieht man bereits auf die Festung, die über dem Ort thront.
Bild 2
: Der höchste Turm auf dem Festungshügel, dort zuoberst war früher ein Gefängnis.
Bild 3: Aussicht vom Burghügel auf den Inn und das Bahnhofsgebiet: Links flussaufwärts in Richtung Wörgl, weiter rechts in Richtung Bayern.
Bild 4: Ausfahrender Regionalzug mit Talent Baureihe 4024 in Richtung Wörgl - Innsbruck.
Bild 5: Kufstein in ein Grenzbahnhof: weiter Inn abwärts liegt Rosenheim, Bayern, Deutschland. Zwei Containerzüge, welche durch die
Firma Locomotion geführt werden, halten hier an.

Bild 6: Einer dieser Containerzüge von Bild 5 - bereits ab hier mit Schublok am Schluss - macht sich nun auf den Weg in Richtung Süden,
über den Brenner nach Italien.
Bild 7: Gerade unterhalb der Festung liegt das schmucke Rathaus.
Bilder 8 und 9: In der schmucken kleinen Altstadt.
Bild 10: Blick zurück von der Hauptstrasse auf Kirche und dahinter den Burghügel.
Bild 11: Schönes Bankgebäude.

 

Brenner/Brennero:
Passübergang auf 1374 m.ü.M. Dort oben verläuft die Grenze Südtirol (Italien) und Nordtirol (Österreich)

Bild 1: Anfahrt auf den Pass von der Österreicher Seite: Blick auf die Berge der Nordkette.
Bild 2: Die Europabrücke, hohe Autobahnbrücke der A13.
Bild 3: Blick hinunter ins Tal, wo die Hauptstrasse und die Bahn verläuft.
Bilder 4 und 5: In der zweigleisigen Verladestation für Lastwagen auf die "Rollende Landstrasse": Brennersee.
(Die gleichnamige Haltestelle für Personenzüge befindet sich weiter nördlich; es halten dort aber fast keine Züge.)

Bild 6 und 7: ÖBB 1044 103 bespannt einen RoLa-Zug hinunter nach Wörgl. Am Schluss läuft noch eine Schlusslok (Taurus) mit.
Bild 8: Zwischen diesen vier Signalen, je zwei österreichischen und italienischen, verläuft sich die Landes- und auch Eigentumsgrenze Österreich-Italien und somit auch ÖBB-FS.
Bild 9: Schild unter der Autobahn über den Bahngleisen, das auf die Landesgrenze hinweist.
Bild 10: Die Bahnhofstrasse vom Dorf Brenner (gehört politisch zu Gossensass/Colle Isarco gehört).


Bild 11: Blick über den Parkplatz eines Einkaufszenters auf die Kirche.
Bild 12: Mitten durch den Bahnhof verläuft die Stromgrenze 3000V Gleichstrom (für Italien) und 15kV 16,7 Hz Wechselstrom (für Österreich).
Zu erkennen an den Stromabnehmer-Senksignaltafeln: weisses Schild mit schwarzem Querstrich (italienisch: Bügel tief) und weiter hinten
mit den blauen, auf dem Spitz stehenden Quadrattafeln mit weissem, senkrechtem Strich (österreichisch: Bügel hoch).
Bild 13: Wechselstromlokomotiven aus Norden fahren mit Schwung hier ein, halten an und werden nachher mit Loks vom anderen
Stromsystem weggezogen und über ein Nachbargleis wieder unter das "eigene" Stromnetz abgestossen.
Bild 14: Eine FS E656, leider wie so viele in Italien: versprayt.
Bild 15: Ein FS-Pendelzug als Regionalzug aus Bologna.

Bild 16: Wieder auf der Nordseite des Bahnhofs: eine silberne TX-Logistik Lok (Baureihe 185), welche auf Bild 13 zu sehen ist,
bespannt nun mit zwei weiteren Loks den Müllzug aus Napoli (Wagen davon auf Bild 12 zu sehen) Richtung Deutschland.
Bild 17: Hier am Kreisel verläuft die Landesgrenze Italien - Österreich.

Kitzbühel:
Mondäner Wintersportort auf knapp 800 Metern über Meer, dort wo auch die bekannte Hahnenkamm-Abfahrt ausgetragen wird.

Bild 1: Auf der Fahrt von Innsbruck über Wörgl nach Kitzbühel habe ich noch verschiedene ÖBB-Züge fotografiert: Hier ein Taurus in Innsbruck Hauptbahnhof, der einen Intercity nach Landeck-Zams bespannt.
Bild 2
: Umsteigen in Wörgl: Eine 1144 E-Lok mit ihrem "City-Shuttle"-Pendel, ...
Bild 3: ... daneben ein Talent-Regionaltriebwagen 4024.
Bilder 4 und 5: Ankunft an der Haltestelle der Hahnenkamm-Gondelbahn.
Bild 6: Alte grosse Kabine der alten Hahnenkamm-Bahn und dahinter rechts eine 6-er Kabine der neuen Gondelbahn hinauf auf den bekannten Berg.

Bilder 7 bis 9: Aussicht von der Terrasse an der Bergstation hinunter ins Tal um Kitzbühel
Bild 10: Das Starthaus der legendären Streiff-Abfahrt.
Bild 11: Ausblick aus dem Starthaus hinaus auf die steile Skipiste hinunter in die Mausefalle, die nach 160 Metern Fahrt schon erreicht wird.
Bild 12: Blick von dieser Mausefalle zurück, hinauf zum Starthaus: erst hier kommt die Steilheit der Skirennpiste so recht zum Ausdruck.


Bild 13: Auf der Kante, wo die Skirennfahrer einen riesen Sprung machen - bis zu 80 Meter weit: Blick ins Tal hinunter.
Bild 14: Der weitere Pistenverlauf nach dem Sprung über die Mausefalle: Steilheit bis zu 85%.
Bild 15: Aufgenommen aus der Gondelbahn: weiterer Streckenverlauf der Rennstrecke auf dem Weg nach der schwierigen Steilhang-Passage.
Bild 16: ... etwas weiter unten: der Hausberg.
Bild 17: Weg von der Skirennpiste: Panorama-Aussicht von der Ehrenbachhöhe auf 1800 Meter über Meer zurück auf die Region um den Hahnenkamm.
Bild 18: Zahlreiche Speicherseen gibt es hier, um Wasser vorrätig zu haben, damit die Schneekanonen "gespiesen" werden können.


Bilder 19 bis 21: Kurzbesuch auch im schmucken Dorfkern von Kitzbühel.

Vorarlberg
Kärnten
Salzburg
Steiermark
Oberösterreich
Wien - Niederösterreich